Antiker Korkenzieher reißt das Maul auf

Liebe Vintage Treasure-Freunde,

alter korkenzieher drache04vergangenes Wochenende war in Siegburg Weinfest. Obwohl ich kein Weintrinker bin, bin ich trotzdem mal hinspaziert. Es gibt ja dort auch noch andere Getränke und vor allem leckeres Essen! Aber darüber soll es heute gar nicht in meinem Blogbeitrag gehen. Obwohl das Thema schon mit Wein zu tun hat. Denn ich möchte euch diesmal einen sehr außergewöhnlichen Korkenzieher zeigen: einen alten Korkenzieher mit Drachenkopf.

Korkenzieher in Gestalt eines Drachen

Wenn man die Flügelschraube nach oben dreht, um den Korken zu ziehen, reißt der Drache gefährlich das Maul auf. So, als wollte er einen fressen.
Sein Maul ist richtig detailgetreu ausgeformt. Außen ist ein kleiner Kranz aus Zähnen zu sehen. Innen im Maul ist unten ein richtiger Gaumen, eine Mulde.Vielleicht kann man damit gleichzeitig Nüsse knacken? Ich denke, ich werde es bei Gelegenheit mal ausprobieren.
Aus seinem Maul schlagen seitlich Flammen und die Augen gucken grimmig.

 

alter korkenzieher drache02                           alter korkenzieher drache03

Ich schätze, dass der Korkenzieher aus der Zeit vor 1900 stammt. Das ist die Zeit des Historismus, in der Fabeltiere wie Drachen häufig als Stil-Element, z.B. an Bauwerken vorkamen.

alter korkenzieher drache01

Der erste Korkenzieher war ein Bohrer
Aber den ersten Korkenzieher gab es schon viel früher, im 18. Jahrhundert. Denn Ende des 17. Jahrhunderts setzte sich immer mehr die Glasflasche als Aufbewahrungsgefäß für Gewürze, Bier und Parfum durch. Verschlossen mit einem Korken, welcher tief hineingedrückt wurde. Im Zuge dessen musste eine Lösung gefunden werden, den Korken schonend zu entfernen. In England soll der Korkenzieher seinen Ursprung haben.

Man nimmt an, dass der erste Korkenzieher eigentlich ein Spindelbohrer war. Mit diesem ein- oder zweigewindige Bohrer zogen Soldaten früher z.B. verklemmte Kugeln oder Pfropfen aus den Läufen der Vorderlader. Im Jahr 1795 meldete schließlich der englische Pfarrer Samuel Henshall aus Oxford das erste Patent für einen Korkenzieher an: einen Stangenkorkenzieher mit Rundgewinde, Schaft und Holzgriff mit Bürste.

Höchstpreise für alte Korkenzieher
Mittlerweile gibt es viele verschiedene Arten an Korkenziehern. Und entsprechend sind sie heutzutage auch begehrte Sammlerobjekte. Die Sammler sammeln nach verschiedenen Kriterien wie Patente, Material, Herkunftsland oder Form.
Auf Korkenzieherbörsen können seltene Stücke dann auch schonmal Höchstpreise von bis zu 25.000 Euro erzielen. Und dabei handelt es sich nicht um einen Korkenzieher aus einem Edelmetall!

alter korkenzieher dracheWeiterführende Tipps und Links zum Thema „alte Korkenzieher“:

1. Korkenziehermuseum in der Domaine de la Citadelle, Provence: Hier wird die Geschichte der Korkenzieher mit unzähligen Stücken dokumentiert.

2. Webseiten:  www.korkenzieher-sammler.de und www.korkenzieherfreunde.de

3. Beitrag des ARD Mittagsmagazins über die „teuersten Korkenzieher der Welt“ auf Youtube

Wenn man sich näher mit Korkenziehern beschäftigt, stellt man schnell fest, wie  unterschiedlich und faszinierend ein solcher Gebrauchsgegenstand doch sein kann.

Bis zum nächsten Mal!

Liebe Grüße, eure Selma

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Gedanken zu „Antiker Korkenzieher reißt das Maul auf

  1. Björn

    Hallo Selma,

    wirklich faszinierend, diese alten Korkenzieher und die Preise noch mehr 😉
    Schon erstaunlich was manche Sammler für Gelder ausgeben, findest Du nicht auch?

    Aber schön ist er auf jeden Fall, Dein Korkenzieher. Er zeigt die Liebe zum Wein, welche manche Menschen teilen. Da ich keinen Alkohol trinke, habe ich allerdings auch weder Wein noch Korkenzieher 😉

    Liebe Grüße und ein frohes Pfingstwochenende
    Björn 🙂

    Antworten
  2. Marc Ouvrard

    Hallo,
    Mein Name ist Marc.
    Ich bin Französisch und ich den Blog des Tire-bouchons zu schreiben, auf diese Weise einer Suche auf Trebutien, kam ich auf Ihre sehr interessante Website.
    Ich habe den Korkenzieher von Trebutien gesehen, und, ich frage mich ob Sie bereit ist zu verkaufen wäre? Und wenn ja, zu welchem Preis?
    Vielen Dank für Ihre Antwort im Voraus.
    Beste Grüße,
    Marc

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.