Kleines Kunstwerk: Jugendstil Fotoalbum mit Frauenporträt

Liebe Vintage-Treasure Blog-Leser,

Goldschnitt Fotoalbum Jugendstilheute möchte ich euch eines meiner Liebingsstücke vorstellen: Dieses wunderschöne Fotoalbum aus der Jugendstilzeit. Das Buch hat einen Einband aus Leder und die dicken Seiten aus Karton haben einen Goldschnitt.

Frauenporträt Bild Jugendstil Fotoalbum 03


Ledereinband mit Goldprägung
Der dicke Lederinband ist mit eingeprägten floralen Elementen wie Blättern und Blüten überzogen, die zusätzlich mit Goldfarbe hervorgehoben sind. Auf dem Albumdeckel ist ein handgemaltes Porträt einer Frau zu sehen, welches vermutlich zunächst vorgedruckt wurde. Traumhaft schön!

 

20150215_092338_resizedFrauenbildnis in Reformkleid des Jugendstil
Die junge Frau trägt ein Jugendstil-Gewand. Das Kleid erinnert an die Kleider von Emilie Flöge. Sie war die Lebensgefährtin und Muse von Gustav Klimt, einem der bedeutendsten Jugendstil-Künstler. Beeinflusst von der Wiener Secession entwarf sie für ihren eigenen Modesalon weite, wallende Gewänder. Es waren sogenannte „Reformkleider“, welche von den Schultern lose herabhingen und weite Ärmel hatten. Sie umspielten die Figur und ließen der Frau Bewegungsfreiheit und Luft zum Atmen. Korsett und Gürtel, wie es sonst bei der Mode dieser Zeit  üblich war, waren bei diesen Kleidern nicht vorgesehen. Auch Gustav Klimt entwarf für den Salon von Emilie Flöge einige dieser Reformkleider. Waren die Reformkleider in Deutschland eher schlicht und sachlich, setzten sich in Österreich sogenannte Wiener Künstlerkleider durch.  Ornamente und Schnitte stammten von Künstlern. Die Kleider zeichneten sich durch noch weicher fallende Schnitte und farbige Muster aus.

20150215_093218_resizedDie Frau auf dem Einband des Fotoalbums trägt ihre Haare offen. Ihr Haupt krönt ein Lorbeerkranz. Den Kopf etwas zur Seite geneigt, blickt sie in die Richtung des Betrachters. Der leicht geöffnete Mund mit den vollen roten Lippen verleiht ihr einen sinnlichen Ausdruck.

Ihre Hände sind vor dem Körper gefaltet und sie hält einen langen Zweig mit großen roten Quitten-Blüten.

        Frauenporträt Bild Jugendstil Fotoalbum 01        Frauenporträt Bild Jugendstil Fotoalbum 02

Kabinettfotos – Babys, Trachten und Soldat in Uniform

Aber nicht nur der Lederinband erzählt eine Geschichte, auch innen gibt es viel zu entdecken. In den dicken Kartonseiten stecken Fotos aus Wanne-Eickel, Gelsenkirchen, Lüttich und Siegburg.

Einige davon möchte ich euch gerne zeigen.

Ist dieses kleine Mädchen nicht süß?

Kabinettfoto Kind Jugedstil Jahrhundertwende
Interessant und ungewöhnlich ist dieses Foto. Es zeigt eine Frau in Volkstracht, vermutlich in  einer Tracht aus Belgien. Das Besondere an diesem Bild ist, dass es handkoloriert ist.

Kabinettfoto Frau Tracht Jahrhundertwende

Seltsam sieht die Kelidung dieses Herrn aus…. ob es eine Bedienstetenunform ist? Oder spielt er in einem Theaterstück mit? Wer hier mehr weiß, darf sich gerne bei mir melden!

 Kabinettfoto Mann Uniform 02         Kabinettfoto Mann Uniform 01

Dieser stattliche Herr hingegen trägt eindeutig eine Uniform des Kaiserreiches: zu erkennen unter anderem an der Pickelhaube.

Kabinettfoto Mann Unifrom Pickelhaube

Faszinierend fand ich auch folgendes Foto, das eventuell etwas später als die anderen Fotos entstanden ist, da es bereits auf Fotopapier entwickelt wurde. Es zeigt einen Mann mit einem Umhang und einem Hut. Er sieht wie ein Gelehrter aus. Oder ist es ein Geisticher? Ich bin nicht sicher und auch hier für jeden Hinweis dankbar!

MannMit diesen Bildern verabschiede ich mich für heute.

Liebe Grüße, Eure Selma

10 Gedanken zu „Kleines Kunstwerk: Jugendstil Fotoalbum mit Frauenporträt

  1. Björn

    Hallo Selma,

    ein schönes Buch voller Erinnerungen 🙂

    Ich frage mich ja immer, wer so etwas aus der Hand gibt, aber könnte mir die Antwort dazu natürlich gleich selbst geben. Viele Familienhistorien gehen so für immer verloren.

    Das Buch ist wirklich toll gearbeitet – ein echter Schatz.

    Bei der Uniform mit Pickelhaube würde ich auf einen Unteroffizier des Kaiserlichen Heeres tippen, aber ich bin darin kein Fachmann. Die andere Uniform erscheint mir eher seltsam, vielleicht ein Bediensteter oder doch Theater?

    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Björn 🙂

    Antworten
    1. Selma (Vintage Treasure Blog) Artikelautor

      Halo Björn,
      manchmal ist die Vorstellung schon traurig, wenn man bedenkt, was alles auf dem Flohmarkt oder im schlimmsten Fall im Müll landet. Einfach so… Dinge, die einmal einen Wert für jemanden besaen. Dabei muss es kein materieller sein, sondern oft ist es ja ein ideeller.
      Mit dem Unteroffizier könntest du Recht haben. Mal sehen, was ich noch in Erfahrung bringen kann.
      Übrigens: Dein Album mit Musik gefällt mir aber auch sehr! 😉
      Liebe Grüße, Selma

      Antworten
  2. Marion

    Hallo Selma. Das Mädchenfoto erinnert mich an Fotos von meiner Mama☺
    Wie viel Mühe sich die Leute früher für die Gestaltung von Fotoalben gemacht haben und heute schickt man seine Fotos weg und bekommt ein Fotoalbum ohne Persönlichkeit.
    Liebe Grüße
    Marion ☺

    Antworten
    1. Selma (Vintage Treasure Blog) Artikelautor

      Hallo Marion,
      das stimmt. Ich finde, dass die Menschen sich früher bei vielen Dingen mehr Mühe gemacht haben, es besonders schön zu gestalten. Diedie heutigen Fotobücher sind nicht einmal mit den Alben unserer Kindheit zu vergleichen. Auch diese waren liebevoller gestaltet. Meine Mutter hat die Alben immer mit Kommentaren, Zeitungsausschnitten und eigenen Zeichnungen angereichert.
      Liebe Grüße, Selma

      Antworten
  3. Henriette

    Liebe Selma,
    gestern war ich bei eine Wohnungauflösung. Es ist traurig, dass nichtmal die Kinder die Sachen vom Eltern wollen.
    Und heute habe ich mein Museum offen gehabt. Waren 2 ältere Bekannte ( 82 und 83 Jahre alt) im Museum und beim Krapfen essen in der Museumsküche, haben die erzählt, was die Mamis damas im Kreig gekocht und gebacken haben. Ich
    habe Hunger bekommen.

    Liebe Grüße Henriette

    Antworten
  4. amy

    wunderschön!!! da hast du ja einen tollen schatz gerettet.
    meine mutter hat so ein altes jugendstilalbum mit alten fotopappen von unserer familie …
    faszinierend!
    herzlichste grüße & wünsche an dich 😉
    amy

    Antworten
  5. ette

    Liebe Selma,
    Ein sehr schönes Fotoalbum. Ich hab ein ähnliches, aber in sehr schlechtem Zustand und ohne „spezielle“ Fotos.
    Bei dem Herrn in der komischen Uniform würde ich vermuten, dass es sich um ein Kostüm handelt. Um die Jahrhunderwende waren Kostümfeste sehr beliebt und wenn man es sich leisten konnte, hielt ein Fotograf die Anwesenden in Kostümierung fest. Die Kleidung in Kombination mit dem Blümchen am Revers und diesem Spitzenhemd würde ich am ehesten in einen solchen Kontext verorten.
    lg ette

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.