Keine Artikel im Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Alte Taschen und alte Koffer

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Vintage Handtasche, alte Abendtasche, 50er /60er Jahre (ohne Deko)

35,00 €
(inkl. MwSt., zzgl. 6,90 € Versand pro Bestellung)

Lieferzeit: Innerhalb von 7 Werktagen ab Zahlung

Nicht auf Lager

Altes Portemonnaie Perlenarbeit, alte Perlentasche, altes Perlensäckchen, Cut Steel, um 1900, sehr guter Zustand

Altes Portemonnaie Perlenarbeit, alte Perlentasche, altes Perlensäckchen, Cut Steel, um 1900, sehr guter Zustand

29,00 €
(inkl. MwSt., zzgl. 6,90 € Versand pro Bestellung)

Lieferzeit: Innerhalb von 7 Werktagen ab Zahlung

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Alte Koffer und alte Truhen – mehr als nur ein Gepäckstück

Altes Reisegepäck – Koffer und Taschen – erzählen immer auch eine kleine Geschichte. Wir sind fasziniert von den Stücken, ihren Gebrauchsspuren, dem manchmal eigenwilligen Geruch – einer Mischung aus altem Stoff und Leder. Den manchmal liebevollen Details wie Schutzkanten aus Messing, den interessanten Schließmechanismen und Schlössern oder den Initialen des Besiters.

Alte Koffer üben auf viele Menschen eine große Faszination aus. Mit etwas Glück findet man heute noch antike Koffer mit alten Aufklebern, die Zeugnis der verschiedenen Reiseziele des einstigen Koffer-Besitzers sind.

Reisetruhen waren die ersten Koffer

Die ersten Reisekoffer waren eigentlich keine Koffer, sondern Truhen. Schwere Truhen aus Holz, manchmal mit Eisenbeschlägen verziert und vorne mit einem großen Schloss zum Abschließen. Diese Reisetruhen gab es zu einer Zeit, als man noch mit der Postkutsche reiste. Die Truhen wurde hinten auf der Kutsche aufgeladen. Da sie so Wind und Wetter ausgesetzt waren, haben die alten Truhen einen gewölbten Deckel. So konnte das Regenwasser besser ablaufen.

Überseekoffer – heute praktische Beistelltische

Besonderen Charme haben alte Überseekoffer, die um die Jahrhundertwende des vorigen Jahrhunderts auf Reisen mitgenommen wurden. Auch diese Koffer sind noch aus Holz und innen mit Stoff ausgekleidet. Typisch sind die umlaufenden Bugholzleisten und Messingbeschläge. Diese Koffer-Art gab es in verschiedenen Höhen und Abmessungen, mal flach und rechteckig, mal höher und quadratisch. Es gab sie in einfacher Ausführung oder von namhaften Herstellern. Diese sind selten zu finden, doch gibt es auch heute Shops, die sich auf den Handel mit solch edlem Reisegepäck spezialisiert haben. Heute eignen sich die alten Koffer nicht nur zum Aufbewahren von Sachen, sondern auch als Beistelltisch oder Couchtisch.

Mit dem Schrankkoffer konnte die Kleidung gleich aufgehängt werden.

Eine Variante der alten Überseekoffer sind sogenannte Schrankkoffer. Sie wurden hochkant aufgestellt und ermöglichten dem Reisenden, seine Kleidung aufzuhängen und zu sortieren. Denn im Innern der Schrankkoffer befinden sich Fächer, Schubladen und eine Kleiderstange – wie in einem richtigen Kleiderschrank. Heute sind diese Schrankkoffer oder Kofferschränke gesuchte Antiquitäten. Sie werden als Dekoration eingesetzt oder auch zum Beispiel als Hausbar umfunktioniert. Koffer-Schränke wurden noch bis in die 20er und 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts mit auf Reisen mitgenommen. Leider sind die wenigen alten Exemplare heute im Markt meistens in schlechtem Zustand.

Handliche Koffer aus Leder

Mit steigender Mobilität Anfang des 20. Jahrhunderts wichen die schweren, großen Koffertruhen und Schrankkoffer kleineren Lederkoffern. Diese konnte man hinten oder oben auf dem Auto mit Gurten festzurren und los ging’s. Die Koffer gab es in verschiedenen Ausführungen und waren beispielsweise aus Rindsleder, Schweineleder oder Krokoleder gefertigt. Sie wurden später von Koffern aus Kunstleder, aus fester Pappe mit Stoff, von Stoffkoffern oder Kunststoff-Koffern abgelöst.

Für den Notfall gepackt: Arzttaschen und Hebammentaschen

Eine Sonderform sind alte Arztkoffer, Arzttaschen oder auch alte Hebammentaschen. Diese Art von Koffer, teilweise in Taschenform, führten die Ärzte und Hebammen früher bei Hausbesuchen mit sich. In den Koffern waren alle für den jeweiligen Hausbesuch notwendigen Hilfsmittel und Medikamente untergebracht. Diese Hebammentaschen oder Arztkoffer sind in der Regel aus dunkelbraunem Leder mit einem kleinen Tragegriff. Innen sind diese Taschen mit einem Baumwollstoff ausgekleidet.