Keine Artikel im Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Zwischensumme: 0,00 €

Emaille

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
pro Seite
alter Kerzenleuchter Emaille

Alter Kerzenleuchter, Kerzenständer Emaille, lila

18,00 €
(inkl. MwSt., zzgl. 6,90 € Versand pro Bestellung)

Lieferzeit: Innerhalb von 7 Werktagen ab Zahlung

Alte Emaille Kanne Blumen

Alte Emaille Kanne Blumen

35,00 €
(inkl. MwSt., zzgl. 6,90 € Versand pro Bestellung)

Lieferzeit: Innerhalb von 7 Werktagen ab Zahlung

alte Emaille seifenschale

Alte Emaille Seifenablage für die Badewanne

15,00 €
(inkl. MwSt., zzgl. 6,90 € Versand pro Bestellung)

Lieferzeit: Innerhalb von 7 Werktagen ab Zahlung

alte emaille seifenablage

Alte Emaille Seifenschale, Seifenablage

15,00 €
(inkl. MwSt., zzgl. 6,90 € Versand pro Bestellung)

Lieferzeit: Innerhalb von 7 Werktagen ab Zahlung

alte emaille kanne

Alter Emaille Krug pastellblau, Blumen

45,00 €
(inkl. MwSt., zzgl. 6,90 € Versand pro Bestellung)

Lieferzeit: Innerhalb von 7 Werktagen ab Zahlung

alte Emaille Terrine

Alte Emaille Terrine mit Deckel, Jugendstil, Schilfdekor

69,00 €
(inkl. MwSt., zzgl. 6,90 € Versand pro Bestellung)

Lieferzeit: Innerhalb von 7 Werktagen ab Zahlung

altes Emaille Klistier

Alter Emaille Topf, altes Klistier Jugendstil, Blumenmotiv zartsrosa, türkisgrün

49,00 €
(inkl. MwSt., zzgl. 6,90 € Versand pro Bestellung)

Lieferzeit: Innerhalb von 7 Werktagen ab Zahlung

alte Garderobenleiste

Alte Hakenleiste, alte Garderobenleiste, Emaille Vögel

119,00 €
(inkl. MwSt., zzgl. 6,90 € Versand pro Bestellung)

Lieferzeit: Innerhalb von 7 Werktagen ab Zahlung

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

Alte Emaille-Gegenstände erfreuen sich heutzutage großer Beliebtheit und bilden ein eigenes Sammelgebiet. Auf Flohmärkten oder im Internet kann man noch alte Stücke erwerben. Vintage Treasure hat auch immer wieder alte Objekte aus Emaille im Online-Shop. Von Emaille-Krügen, über eine Emaille-Backform bis hin zu alten Emaille-Schüsseln finden Sie hier verschiedenste Emaille-Produkte.
Aber auch im heutigen Alltag begegnen einem zahlreiche Gebrauchsgegenstände aus Emaille. Halten Sie doch einfach mal bei sich zuhause nach Emaille-Gegenständen Ausschau! Sie werden überrascht sein, wo Sie überall in Ihrem Haushalt Emaille vorfinden: Angefangen bei der Emaille-Badewanne über den Backofen bis hin zum Hausnummernschild aus Emaille.

Woher kommt der Begriff Emaille eigentlich?

Emaille oder Email ist vom französischen Begriff émail abgeleitet, was so viel wie „Schmelzüberzug“ bedeutet. Womit auch schon ein Hinweis auf die Technik gegeben wird, wie Emaille-Produkte hergestellt werden. Emaille setzt sich aus verschiedenen Rohstoffen bzw. Metalloxiden zusammen, die bei hoher Temperatur zunächst geschmolzen werden. Im weiteren Prozess werden Farbstoffe und andere Zusätze hinzugefügt und das Ganze dann mit oder ohne Wasser vermahlen. Beim Emailliervorgang wird schließlich entweder eine wässrige Suspension, Emailpulver oder Emailpuder auf den jeweiligen Gegenstand – dieser ist in der Regel aus Metall, kann aber auch aus Glas sein – aufgetragen. Durch einen Brennvorgang verbindet sich das Email mit dem Gegenstand.

Emaille – weiß-blau, mit Spritzdekor oder handbemalt

Da die Emaille-Schicht das Metall darunter quasi versiegelt und schützt und zudem besonders hygienisch ist, sind häufig alte Küchenhelfer oder altes Geschirr sowie Badezimmer-Utensilien aus Emaille. Die Emaille-Produkte sind oft weiß, weiß mit einem blauen Rand oder farbig. Es gibt sie uni oder mit Motiven wie Blumen, die z.B. im Spritzdekor-Verfahren (mit Schablone, ähnliche wie Airbrush) aufgebracht wurden. Mit etwas Glück findet man auch handbemalte alte Stücke aus Email. Sie sind unter Sammlern besonders begehrt. Gut erhaltene alte Emaille-Schätze sind schwer zu finden – viele haben Abplatzer, rosten oder haben sich verfärbt.

Emaille-Geschirr ist besonders hygienisch

Altes Emaille-Geschirr bringt einen Hauch von Nostalgie in die heutige Küche. Emaille-Töpfe, Emaille-Teller, Emaille-Schüsseln, Emaille-Becher sowie Emaille Kannen und Krüge waren früher im täglichen Gebrauch, denn Emaille bietet viele Vorteile: Da die Oberfläche glatt und geschlossen ist, können sich keine Bakterien festsetzen. Zudem ist Email leicht zu reinigen. Deshalb ist auch heute noch der Emaille Brotkasten sehr beliebt zum Aufbewahren für Brot. Aber selbstverständlich lassen sich dort auch allerlei andere Leckereien oder auch z.B. Servietten und Kerzen verstauen.

Nützliche Helfer - Küchen-Email

Neben emailliertem Geschirr gab es auch früher auch allerhand Küchenhelfer aus Email. Direkt hinterm Herd, welcher oft ebenfalls aus diesem Material war, hing ein Spritzschutz oder eine Herdwand aus Emaille-Kacheln. Daneben gab es meistens ein Email-Löffelblech oder Emaille-Löffelbrett, an dem fein säuberlich aufgereiht Kelle, Schöpfsieb etc. hingen. Die alten Löffelbretter waren in der Regel verziert. Blumenkränze, geometrische Muster oder Sprüche wie „Ordnung ist des Hauses Zier“ oder „Eigener Herd ist Gold wert“ schmückten diese Bleche. Unten gibt es bei den Emaille Löffelblechen eine Art Auffangrinne.

Emaille im Badezimmer

Aber nicht nur im Küchenbereich gibt es viele Emaille-Gegenstände. Auch im Badezimmer, Boudoir und auf dem WC. Früher hatten die Menschen einen Nachttopf unter ihrem Bett, um nachts die Notdurft dort zu verrichten. Dieser Nachttopf war nicht immer aus Porzellan oder Keramik, sondern es konnte auch ein Emaille-Nachttopf sein. Wer keinen Nachttopf hatte, hatte vielleicht einen Toiletteneimer aus Email. Diese Eimer hatten meistens noch einen Deckel.
Jedoch nicht nur beim täglichen Geschäft waren Emaille-Produkte im Einsatz. Auch bei der Körperhygiene: Waschlavoirs, bestehend aus Kanne und Schüssel, gab es ebenso wie Seifenablagen bzw. Seifenschalen aus Emaile.

Darüber hinaus gab und gibt es heute immer noch zahlreiche weitere Lebensbereiche, in denen einem Email begegnet: Ziffernblätter, Hausnummern, Werbeschilder…(alte Emaille-Schilder bilden sogar ein eigenes Sammelgebiet).